Glutenfreier Sauerteig – nicht sauer sondern LECKER!

Da Sauerteig so ein wahres Multitalent ist, hat euch unser Multitalent Tanja eine perfekte Anleitung für euren eigenen gelingsicheren Sauerteig-Ansatz entwickelt.

Bei unserem Multitalent Tanja laufen nicht nur alle administrativen Fäden zusammen, sondern als gelernte Bäckerin weiß sie auch, wie Sauerteig lecker gelingt!

Die Schritt-für-Schritt Anleitung findet ihr unten – vom Multitalent zum Multitalent. ☺️

Vorab aber noch ein paar Fakten rund um diesen Zauberteig.

Sauerteig, das sagt schon der Name, ist ein gesäuerter Teig, in dem gesunde Milch- und Essigsäurebakterien die Oberhand gegen Fäulnis- und andere Bakterien errungen haben. Auch in unserer Bio-Backmagie, der glutenfreien Universalbackmischung, halten sie schädliche Bakterien in Schach und sorgen dafür, dass unser Brot nicht nur leckerer schmeckt, sondern sich auch noch länger hält, als wenn es nur mit Hefe gebacken wird.

Durch genügend Ruhezeit bei Raumtemperatur entstehen auf natürliche Weise Milchsäurebakterien und Hefepilze, die den Teig lockern. Daraus entstehen schmackhafte Sauerteigbrote mit saftiger Krume und knuspriger Kruste, die zudem auf natürliche Weise haltbar sind.
Sauerteig verleiht dem Brot ein einzigartiges Aroma, macht es länger haltbar und reduziert aufgrund seiner natürlichen Triebkraft den Einsatz von Hefe.

Ist Sauerteig gut für mich?

Sauerteig hat dieselbe Funktion wie Backhefe, er lässt das Brot aufgehen. Mehr Sauerteig bedeutet also weniger Bedarf an künstlicher Hefe. Die enthaltenen Laktobazillen spalten komplexe Kohlenhydrate in verdauliche Bestandteile und machen Mineralstoffe und Spurenelemente für den menschlichen Körper besser verwertbar. Deswegen bezeichnen wir Brote mit Sauerteig gerne als „Wohlfühlbrot – das lecker schmeckt und gut tut“.

Tanjas Anleitung:

  • Benötigt werden:
  • Principessa’s Bio-Backmagie, glutenfreie Universal-Backmischung
  • Wasser
  • sauberes Glas (ein leer gelöffeltes Principessa’s Crèmeglas ist perfekt)
  • Tuch oder Folie
  • saubere Schüssel
  • sauberer Löffel
  • Küchenwaage
  • Etwas Pflege und Geduld

Küchenutensilien müssen immer möglichst sauber sein.

Das Ansetzen:

Sauerteig ansetzen

ca. 30g Bio-Backmagie und 40g Wasser (lauwarm, bei chlorhaltigem Leitungswasser: vorher abkochen bzw. etwas stehen lassen) in einer Schüssel mischen und gut verrühren.
Die Konsistenz ist etwa die von festerem Pfannenkuchenteig. Die Bio-Backmagie bildet teilweise kleine Klümpchen, aber diese stören nicht und lösen sich während der Quellphase auf.

In ein Glas füllen, den Teigrand mit einem Stift oder einem Gummiband markieren und mit einem Tuch, Deckel oder einer Folie abdecken und mit einem Gummiband verschließen. Das Glas bei Zimmertemperatur abseits von direktem Sonnenlicht stehen lassen.

Nach 12 Stunden den Teigansatz kräftig durchrühren, um Luft einzubringen.

Das Füttern:

Vom Sauerteig-Ansatz täglich ca. 1 EL voll entnehmen (Rest entsorgen) und wieder mit ca. 30g Bio-Backmagie und 40g Wasser mischen und gut verrühren. In einem sauberen Glas bei Zimmertemperatur ruhen lassen, die Füllhöhe immer mit einem Stift oder Gummiband markieren.

Nach zwei bis drei Tagen täglichen Fütterns (wie oben) sollten sich kleine Bläschen auf der Oberfläche bilden und der Teig leicht säuerlich riechen, evtl. vergrössert sich auch schon das Volumen.

Weiterhin täglich füttern wie oben beschrieben, nach ein paar weiteren Tagen sollte eine deutliche Zunahme des Volumens am nächsten Tag feststellbar sein. Insgesamt dauert das kultivieren eines Sauerteiges ca. 6-9 Tage, u. a. abhängig von der Raumtemperatur.

Wenn der Sauerteig sein Volumen innerhalb von 12 Stunden ca. verdoppelt, ist er zum Brot backen bereit.

Wichtig:
Sobald der Sauerteig unangenehm oder stechend riecht oder seltsam aussieht (z. B. farbige Stellen hat), wurde er durch ungewünschte Bakterienkulturen verunreinigt oder es hat sich Schimmel gebildet. Den Teig SOFORT entsorgen und alle Utensilien, die mit dem Teig in Berührung kamen, gründlich reinigen, z. B. mit Essig oder in der Spülmaschine.

Login

Password Recovery

Lost your password? Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

SHOPPING BAG 0